St. Laurentius Kirchplatz © Gemeinde Senden

Von Senden über Albachten nach Münster

In Zukunft komfortabel über Albachten ins Zentrum Münsters radeln


Strecke Senden: 4,6 km
Gesamtstrecke: 16,2 km
Kreisverkehr: 1
Straßenquerung: 1

Autoren: Gemeinde Senden, Stadt Münster

Die Velouroute beginnt an der Kreuzung der Bundesstraße 235 (B 235) mit der Kreisstraße 4 und verläuft in nördlicher Richtung entlang der B 235 auf einem kombinierten Geh- und Radweg. Nach ca. 750 m ist der Kreisverkehr Mönkingheide zu passieren. Weitere 450 m später ist die Kreuzung mit der Landesstraße 844 mittels Ampel zu queren. Bis zum Abzweig nach Albachten sind es nochmal ca. 1,7 Kilometer. An diesem Punkt ist die B 235 ungesichert zu queren. Von hier an geht es auf der Kreisstraße 60 auf der Fahrbahn weiter in nordöstlicher Richtung. Nach ca. 1 Kilometer ist ein Radfahrstreifen neben der Fahrbahn vorhanden. Bis zur Gemeinde Grenze zur Stadt Münster sind es noch ca. 600 m. Der Bau eines Radweges auf der östlichen Seite der K 60 ist in Planung. Der Baubeginn ist für das Jahr 2021 vorgesehen. Ab der Stadtgrenze führt die Route über Wirtschaftswege nach Albachten, wo auf der Osthofstraße die DB und die A43 überquert werden. Weiter geht es über die Sendener Stiege und Meckenbeck in Richtung Aasee und über die Bismarckallee zur Promenade.

Legende

violett und orange gestrichelt Entwicklungskorridor dieser Route
violett und orange Entwicklungsziel dieser Route
grau gestrichelt Entwicklungskorridore übrige Routen
grau Entwicklungsziele übrige Routen
grün Zubringer- und Tangentialrouten
blau Promenade

Abschnitte der Veloroute

Senden Münster

    • Knotenpunkt K 4/B 235 – Kreisverkehr Mönkingheide

      Straßenbegleitender Radweg mit einer Breite von ca. 2,30 m, eine Engstelle im Bereich der Fußgängerbrücke.

    • Kreisverkehr Mönkingheide – Knotenpunkt L 884/B 235

      Straßenbegleitender Radweg mit einer Breite von ca. 2,30 m, Knotenpunkt L 844/B 235 mit LSA.

    • Knotenpunkt L 844/B 235 – Abzweig K 60

      Straßenbegleitender Radweg mit einer Breite von ca. 2,30 m, keine Querungshilfe am Abzweig über die B 235.

    • Abzweig K 60 – Gemeindegebietsgrenze Senden/Münster

      in Planung

      Kein Radweg vorhanden.

      • Maßnahmen
        Jahr Quartal Titel Beschreibung
        2021 - Baumaßnahme Bau eines straßenbeleitenden Zweirichtungsradweges im Velorouten-Standard - Baubeginn 2021
    • Niederort, Osthofstraße, Sendener Stiege (Stadtgrenze - Weseler Straße)

      in Planung

      Die Veloroute führt weiter vom Haus Ruhr über die Straße Niederort bis zur Kreuzung Niederort und Tweehues. Anschließend folgt die Route der Straße Tweehues bis zur Osthofstraße und folgt dieser Straße bis nach Albachten. Dabei überquert die Strecke die Bundesautobahn A43 und die DB-Strecke von Münster nach Essen und bindet den Bahnhaltepunkt Albachten an. An der Kreuzung zur Sendener Stiege verläuft die Route über die Sendener Stiege nach Osten.

    • Weseler Straße und Zur Landwehr (Sendener Stiege - Mecklenbecker Straße)

      in Planung

      Nach einem kurzen Stück an der Weseler Straße und Unterquerung der Bundesautobahn A1 führt die Route ab der Kreuzung Weseler Straße / Untietheide / Zur Landwehr bis zum Bahnübergang der DB-Strecke von Münster nach Coesfeld.

    • Mecklenbecker Straße (Zur Landwehr - Torminbrücke)

      in Planung

      Nach dem Bahnübergang geht die Strecke in die Mecklenbecker Straße, die der Route bis zum Kreisverkehr Mecklenbecker Straße und Fritz-Stricker-Straße folgt. Ab dem Kreisverkehr folgt die Strecke der Mecklenbecker Straße parallel zum Aasee bis zum Kolde-Ring. Die Route (unter-)quert den Ring und geht in die Bismarckallee über.

    • Bismarkallee (Torminbrücke - Promenade)

      Veloroutenstandard

      Der Fahrradstraße Bismarckallee (bereits Veloroutenstandard) folgt die Route bis zur Weseler Straße, um anschließend über die Aegidiistraße an die Promenade anzuschließen.

Ansprechpartner

Marcus Thies © Gemeinde Senden

Marcus Thies

Gemeinde Senden

Fachbereich IV - Planen, Bauen und Umwelt
Tel.: 02597-699-308

E-Mail: m.thies@senden-westfalen.de
www.gemeinde-senden.de

Phillip Oeinck (l.) und Ann-Kathrin Baumbach © Stadt Münster

Ann-Kathrin Baumbach
Telefon: 0251-492-6598
E-Mail: Baumbach@stadt-muenster.de


Phillip Oeinck
Telefon: 0251-492-6582
E-Mail: Phillip.Oeinck@stadt-muenster.de

Stadt Münster
Amt für Mobilität und Tiefbau, Verkehrsplanung

www.stadt-muenster.de/verkehrsplanung

Meldungen