Velorouten-Wegweisung: Premiere für Logo auf der Strecke Ascheberg - Davensberg

Erste Streckenmarkierung mit Velorouten-Logo am Donnerstag, 16. Mai 2024, 9.30 Uhr

Velorouten-Logo © Stadt Münster

Velorouten-Logo

Eröffnet wurde die Veloroute zwischen Ascheberg und Davensberg entlang der L844 bereits im letzten Jahr, jetzt erhält sie als erste Veloroute in der Stadtregion Münster Bodenmarkierungen mit dem Velorouten-Logo.

Am Donnerstag, 16. Mai 2024 um 9.30 Uhr, am Kreuzungsbereich Davensberger Straße (L844), Lüdinghauser Straße (B58) / Steinfurter Straße (B58) (siehe Karte) wird im Beisein von Bürgermeister Stohldreier das Velorouten-Logo erstmalig vom Bauhof-Team der Gemeinde Ascheberg auf dem Asphalt aufgebracht.

Das Logo soll den Radfahrenden zur Orientierung und Navigation dienen. Fertiggestellte Veloroutenabschnitte sollen zukünftig zwischen zwei Einmündungen an ihren Anfangs- und Endpunkten mit dem Logo auf dem Asphalt gekennzeichnet werden. Nach der Premiere auf der Route Ascheberg-Davensberg sind weitere Markierungen für Veloroutenabschnitte in Telgte und Münster geplant. Das Logo wird im Thermoplastikverfahren auf die Straße aufgebracht.

Aschebergs Bürgermeister Thomas Stohldreier freut sich über die neue Wegweisung: „Die Veloroute erhält mit dem Asphalt-Logo nun auch ein gut erkennbares und sichtbares Symbol für das zügige, sichere und komfortable Radfahren.“

Von Ascheberg über Amelsbüren nach Münster

Die Veloroute „8“ führt von Ascheberg durchs Grün der Davert über Amelsbüren ins Zentrum von Münster. Die Route ist insgesamt 22,78 Kilometer lang, auf dem Gemeindegebiet von Ascheberg befinden sich rund sechs Kilometer Veloroute. Davon ist mehr als die Hälfte (3,31 Kilometer) im Veloroutenstandard ausgebaut.